Rogglischeune

Kleiner Rückblick

Die Scheune der ehemaligen Firma Roggli, Samenzüchterei in Hilterfingen, wurde 1943 erbaut; sie diente damals als Stützpunkt für Gerätschaften dieses Gärtnereibetriebes. Im oberen Stock wurden die Samenträger von Stiefmütterchen, Salaten, Kohl- und Rübengemüse getrocknet und dann im Winter von Hand geöffnet und sortiert.

Die Roggli-Liegenschaft wurde 1993 von der Gemeinde Spiez im Rahmen der geplanten Schutz- und Erholungszone Bucht käuflich erworben.

Heute: für kleinere Anlässe zu mieten

Veranstaltungen in kleinerem Rahmen, bis gegen 80 Personen, sind möglich. Interessiert? Dann suchen Sie sich im Belegungsplan einen freien Tag und
melden Sie sich hier an!